Pfandkredit

Fotolia_6705156_XSDer Pfandkredit oder die Pfandleihe gilt als das älteste Kreditgewerbe der Welt. Schon im Mittelalter wurden Wertgegenstände gegen ein Darlehen verpfändet.
Heute gibt es die "Verordnung über den Geschäftsbetrieb der gewerblichen Pfandleiher" vom 1. Februar 1961, der das Pfandkreditgewerbe zu einem seriösen und erfolgreichen Geschäft geführt hat.
Der Ablauf ist einfach, viel einfacher als ein Kredit bei einer Bank:

  • Sie kommen mit Ihrem Wertgegenstand und
        Ihrem Personalausweis
    in unser Leihhaus.
        Mehr brauchen Sie nicht!
  • Wir schätzen den Wert - schnell und fair. Den Gegenwert erhalten Sie sofort in bar
        ausgezahlt.
  • Sie haben vier Monate Zeit, Ihren Wertgegenstand wieder einzulösen. Sie bezahlen Ihr
         Darlehen sowie die Zinsen und Gebühren - diese sind einheitlich gesetzlich geregelt, so dass
         Sie fest kalkulieren können.
  • Sollten Sie Ihr Darlehen nicht zurückzahlen können, zahlen Sie einfach die angefallenen
        Zinsen und Gebühren. So verlängert sich Ihr Darlehen um weitere vier Monate. Andernfalls
        wir der Gegenstand einer öffentlichen Versteigerung zugeführt -
  • und der Mehrerlös steht Ihnen zu.
  • So haben Sie Sicherheit in allen Belangen.

    Wir würden uns freuen, demnächst auch Sie als unseren neuen Kunden begrüßen zu dürfen.

Kontakt

Brian P. Milas
Diplom-Bankbetriebswirt
Telefon: 05221-34271-16
Telefax: 05221-34271-17
Email: info(at)leihhaus-hf.de
Brudtlachtstraße 2a
32052 Herford

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Mo - Fr 10.00-17.30 Uhr
Sa 10.00-13.00 Uhr